Kurzporträt

Die Turnierstrasse, welche die Gemeinde Köniz mit dem Autobahnanschluss Bümpliz und dem Westen der Stadt Bern verbindet, wird saniert. Die Arbeiten starten am 12. April 2021. Neben der Strassensanierung werden dringend notwendige Verbesserungen für den Fuss- und Veloverkehr umgesetzt.

Situationsplan Grossformat

Sanierung 2021

Da die Strassenanlage das Ende ihrer Lebensdauer erreicht hat, muss die Turnierstrasse komplett saniert werden. Dabei werden auch die bestehenden Sicherheitsdefizite beim Fuss- und Veloverkehr behoben, die öffentliche Beleuchtung ersetzt und Schutzmassnahmen für Wildtiere umgesetzt. Zur Lärmberuhigung für die Anwohnenden wird zwischen dem Kreisel Köniz-/Turnierstrasse und der Abzweigung Holligenstrasse ein lärmmindernder Deckbelag eingebaut.
In Richtung Köniz wird auf dem heutigen Kiesweg ein neuer, 3 Meter breiter asphaltierter Fussweg erstellt, auf dem auch Radfahren gestattet ist. In der Gegenrichtung, Richtung Autobahnanschluss Bümpliz, wird neu ein 1,8 Meter breiter Radstreifen auf der Fahrbahn mehr Sicherheit bieten. Auch für Fussgängerinnen und Fussgänger wird die Turnierstrasse sicherer. Für sie werden drei Fussverkehrsquerungen mit Mittelinseln eingerichtet. Eine davon – auf Höhe des Waldwegs in Richtung Fischermätteli – wird zudem mit einem markierten Fussgängerstreifen ausgestattet.